St. Josef

Mit ihrer imposanten, 90m hohen Turmfassade ist die neugotische St. Josefkirche der Fluchtpunkt der Südallee und der Mittelpunkt der ab 1890 angelegten Südlichen Vorstadt. Der 1895 - 1898 nach Plänen von Joseph Kleesattel errichtete Bau ahmt Formen der französischen Kathedralgotik nach. Die im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigte Kirche besticht seit ihrer völligen Wiederherstellung wieder durch eine reiche Formenvielfalt und ein helles und weites, in die Höhe strebendes Inneres. Überlieferte und hinzu erworbene Altäre und Plastiken der Neugotik ergänzen den Bau.

 

Programm

 

19.00 - 20.30 Uhr

Quer durch Europa - eine poetisch-musikalische Kreuzfahrt

mit Musik der Barockzeit von Komponisten verschiedener Nationen - arrangiert mit ernsthaft bis heiteren Gedichten und Texten mit Christian Rivinius (Orgel), Jana Neuert (Querflöte), Anna-Lena Pabst (Violine), Thomas Maur (Trompete) und Peter Markovic (Moderation und Text)

21.00 - 21.45 Uhr

Orgelkonzert

Uraufführung der Sinfonischen Meditation „Das Wasser des Lebens“ für Orgel von Werner Mutschke mit Werner Mutschke (Orgel)