Freitag, 5. Mai 2017, 19:00 - 23:30 Uhr

 

"Licht in der Nacht"

Auch in dieser 14. Nacht der offenen Kirchen sind hier in Koblenz die Fenster der beteiligten Innenstadtkirchen wieder zu ungewohnt abendlicher Zeit erleuchtet. Ob in der Vorstadt, im Rauental, in Ehrenbreitstein, in Lützel oder eben in der Innenstadt, die vielen offenen Kirchen- und Kapellentüren wollen Sie auch dieses Mal wieder herzlich zum Eintreteneinladen. Suchen Sie sich in der Programm-Übersicht aus (wird in den nächsten Wochen nach und nach ergänzt), was Ihrem Interesse oder Ihren derzeitigen Bedürfnissen entspricht, Ihnen gut tut oder einfach schön ist!

Licht ist ein starkes christliches Symbol. Es geht dabei um nichts weniger als das Angebot, die Dunkelheiten und "Umnachtungen" dieser Welt zurückzudrängen, erleuchtet durch den Trost und die Hilfe des christlichen Glaubens,  um den "Vorschein" des Reiches Gottes inmitten unseres Lebensalltags zu entdecken.

Alle beteiligten Kirchen und Konfessionen wünschen sich, dass viele etwas von dieser spirituellen Kraft des christlichen Glaubens an diesem Abend erleben können. Beim abschließenden "Gebet für die Stadt" um 23.30 Uhr in der Florinskirche wird dann auch besonders erfahrbar, in welcher ökumenischen Gemeinschaft wir gemeinsam unterwegs sind.

Deshalb freuen wir uns über alle, die dies mit ihrer Teilnahme bekräftigen und auch noch Elan und Motivation für diesen letzten – gemeinsamen – Programmpunkt mitbringen!    

Herzlich willkommen bei der 14. Koblenzer Nacht der Offenen Kirchen!
Christoph Funkefür den Arbeitskreis „Ökumene in der City“
(mit Martin Königstein, Monika Kilian, Werner Süs, Stephan Wolff, Ralf Staymann)